Tahitiperlen

Tahitiperlen sind die Juwelen der türkis-blauen Lagunen

Farbe: Hell- bis dunkelgrau / schwarz mit verschiedenen Übertönen
Größe: Von 8 bis ca. 19 mm
Form: Rund, semi-rund, button, barock, tropfenförmig, ringförmig und Keshi
Schichtstärke: Mind. 0,8 mm, bis zu 2-3 mm
Lüster / Orient: Peacock-Farben, grün, aubergine, blau und rötlich und gold/bronze
Zuchtgebiete: Französich Polynesien, Cook Islands

Allgemeine Informationen zu den Tahitiperlen

Die Zuchtperlen der schwarzlippigen Perlauster "pinctada margaritifera" bezeichnet man als Tahitiperlen. Sie werden nur in Französisch Polynesien & den Cook Islands gezüchtet. Die Muscheln der "pinctada margaritifera" mit Ihrem grün- oder schwarzlippigen Perlgewebe wurden schon immer wegen ihrer außergewöhnlichen Eigenschaften gepriesen: Die Dicke und die Qualität des Perlmutts und die Tiefe und Brillanz der Farben. Ihre Größe reicht von 8 mm bis 19 mm. Tahiti Perlen haben ein sehr weites Farbspektrum. Anthrazit mit verschiedenen Farbschattierungen ist die häufigste Farbe. Die irisierende "peacock-colour", die in allen Regenbogenfarben schimmert, ist am teuersten. Danach kommt das intensive grün-schwarz & blau, dann kommen die Grautöne und schließlich die gelben Farben. Tahitiperlen bedürfen keiner künstlichen Aufbesserung; deswegen werden sie auch als "Königin der Perlen" geschätzt.
Perlenkette aus TahitiperlenDie riesigen Muscheln sind mit schwarzen Linien auf grauem Fond gestreift, die Lippen sind schwarz. Die Innenseite der Muschel schimmert in schwarz- und grün-irisierendem Glanz, welcher einfach einmalig ist und auf Tahiti "Poe Rava" heißt: Grün-schwarz. Diese "Königinnen" der türkis-blauen Lagunen lieben Wassertemperaturen zwischen 24 und 29 Grad Celsius. Ihr Wachstum hört bei 18 Grad auf und bei 11 Grad sterben die Austern ab. Zum Glück gibt es solche niedrigen Wassertemperaturen niemals auf Tahiti und den umliegenden Inseln und Archipelen. Wasserbeschaffenheit, der Meeresboden sowie Strömungen sind weitere wichtige Faktoren für das Gedeihen der Perlaustern. Eine solche polynesische Auster kann als gesundes und starkes Exemplar 30 Jahre alt werden, dabei die respektable Größe von 30 cm Durchmesser und ein Gewicht bis zu 5 kg erreichen.


Geschichte der Tahitiperlen Zucht

Die schwarzlippige Perlenmuschel Pinctada Margaritifera, beheimatet in den Gewässern Französisch Polynesiens, war eines der beliebtesten Handels- und Tauschobjekte im Altertum. Mehr als 150 Jahre lang wurden diese Muscheln in großen Mengen gefischt, was keineswegs einfach war. In den Gewässern wimmelte es von Haien, und die Taucher mussten in Tiefen bis zu 40 Metern tauchen, um die Muscheln einsammeln zu können.Die begehrten Perlmuttmuscheln wurden hauptsächlich für Schnitzereien verwendet. In Asien wurden Einlagearbeiten gemacht, speziell bei teuren Möbeln und Ziergegenständen. In Europa florierte die Knopfindustrie. Die Inselbewohner verwendeten Perlmutt für Ornamente, Schmuck, kleine Werkzeuge und die Herstellung von wichtigen alltäglichen Gebrauchsgegenständen wie z.B. für die Fischerei. England alleine importierte nicht weniger als 5.000 bis 6.000 Tonnen Perlmutt pro Jahr und Frankreich 2.500 Tonnen. Österreich beschäftigte über 8.000 Arbeiter, die Perlmutt bearbeiteten, schnitzten und Knöpfe erzeugten. Auch in alle anderen europäischen Länder wurde exportiert.
Perlenkette aus TahitiperlenNach der Eroberung Polynesiens und speziell der Inselwelt von "Tuamotu", die 1880 in Besitz genommen wurde, hatte Frankreich die Kontrolle über die ausgedehntesten Perlaustern-Bänke der Welt. Der natürliche Bestand an Wildaustern nahm dramatisch ab. 1883 wurde eine Bestandsaufnahme angeordnet. Es entstanden Schutzzonen, damit eine Regeneration stattfinden konnte. Perlen hatten damals in der Bevölkerung Polynesiens keine große Bedeutung. Sie hatten keine Vorrichtungen, um die Perle bearbeiten oder Bohren zu können. Die Europäer, die im 18. Jh. den Pazifik entdeckten, waren verwundert, dass die Einheimischen den Wert der Perlen nicht kannten.
Als die Kunde von den Schätzen durch Europa ging, erweckten die Pazifischen Inseln höchste Begeisterung und Schiffe aller Nationen durchkreuzten die Inseln immer auf der Suche nach Schätzen. Perlmutt, Schildpatt, Sandelholz und natürlich die wertvollen schwarzen Naturperlen wurden zurück nach Europa gebracht.

Züchtung der Tahitiperlen

Mit der immer größeren Bedeutung der Zuchtperle wurde auch in Tahiti ab 1960 im großen Stil die Perlenzucht betrieben und somit nahm die Industrie einen zweiten Aufschwung. Als Nebenprodukt wird wieder Perlmutt exportiert. Rund 480 Tonnen im Jahr. Die Perlenzucht wird wie bei der Akoya Zuchtperle vorgenommen. Ein runder Perlmuttkern wird zusammen mit einem kleinen Gewebestück aus dem Mantel einer anderen Muschel in das Bindegewebe der Perlauster eingesetzt.
Perlenkette aus TahitiperlenDie Zuchtindustrie der Tahiti Zuchtperlen befindet sich heute in Französisch Polynesien und ist in drei Verbänden organisiert. SPP umfasst 14 der größten Farmen, die etwa 70% der Produkte liefern. SPPPTI besteht aus ca. 50 kleineren und mittleren Zuchtfarmen. GIE ist eine Vereinigung von ca. 450 sehr kleinen Familienbetrieben, welche gemeinsam die Ware vermarkten. Zu diesem Zweck werden internationale Tahiti Zuchtperlen Auktionen durchgeführt. Um Tahiti Perlen zu züchten, braucht man eigene wissenschaftliche Laboratorien, um eine stete Analyse der Wasserqualität durchführen zu können. Die Aufzucht der Austern unterliegt einer strengen Kontrolle. Zu einer Versteigerung gelangen nur geprüfte und gut beschichtete Tahiti Zuchtperlen!

Klassifikation und Qualität

Während der Ernte sortieren die Perlenfarmer bereits die Zuchtperlen aus, die den Qualitätsanforderungen nicht entsprechen. Danach erfolgt die eigentliche Sortierung und Bewertung. Die Perlen werden nach Größe (Durchmesser), Form und Qualität klassifiziert. Alle Tahiti Zuchtperlen werden in Auktionen dem Fachgroßhandel angeboten. Bei den Perlenzüchtern und Auktionsgruppen erfolgt die technische Klassifikation einzig nach Durchmesser, Form und Qualität. Bei der Auswahl und Bewertung auf Handelsebene spielen natürlich zusätzliche Kriterien eine Rolle, wie z. B:

  • Geschmack und Vorlieben der Perlenkäufer
  • Seltenheit bestimmter Kategorien von Perlen
  • Ziel-Land und Bestimmung für Schmuckzwecke.

Was den Durchmesser, die Form und die Farbschattierungen betrifft, so ist der Geschmack der Perlenkäufer je nach Land und Trend unterschiedlich. So sind in Japan und in den USA starke Durchmesser, runde Form und Farbschattierungen von Pfaugrün bis ins rötliche Aubergine beliebt, während in Europa kleinere Durchmesser, die runde oder barocke Form und graue Farbnuancen mehr gefragt sind. Die seltensten Kategorien von Tahiti Zuchtperlen, Perlen mit großem Durchmesser und nahezu perfekt runder Form und Tropfen sind natürlich am kostbarsten, was sich auch im Preis widerspiegelt.

Form der Tahitiperlen

 Durch die Vielfalt an Formen, welche bei den Tahitiperlen vorkommen, ist es wichtig zu erklären, wie die Form den Wert beeinflußt. Die rundesten Perlen sind die wertvollsten, wohingegen ringförmige-Perlen am am wenigsten wertvoll sind.. Die Form einer Perle beeinflußt allerdings seine Schönheit nicht, sie beeinflußt unter anderen Faktoren nur ihren Preis. Runde Perlen machen weniger als 5% aller Perlen aus, welche weltweit gezüchtet werden. Als Beispiel: Ein Perlenzüchter benötigt 6 Jahre, 100 Techniker und 100 Austern um eine perfekt runde Perle zu züchten.

Verschiedene Formen der Tahitiperlen

Farbe

Schwarze Tahitiperlen sind für ihre einmalig changierenden und oft metallischen Farben bekannt. Obwohl Tahitiperlen oft als "Schwarze-Perlen" bezeichnet werden, kommen diese eigentlich nur in Grautönen vor, von hell bis ganz dunklen, fast schwarzen Nuancen. Gleichzeitig zeigen Tahitiperlen eine schier unzählige Vielfalt an Übertönen, welche in unterschiedlichsten Farben schimmern. Die teuersten und wertvollsten Perlen haben einen irisierenden pfauenfederfarbenen, grünen oder blauen Überton, gefolgt von dunklem schwarz, grautönen und aubergine Übertönen. Pfauenfederfarbene, grüne und blaue Perlen sind extrem selten und schwer zu beziehen. Diese Perlen kosten mehr als das dreifache als ein vergleichbarer schwarzer Strang.

Farben
Verschiedene Farben der Tahitiperlen

Größe

Schwarze Tahitiperlen kommen von 8 bis 18 Millimeter Größe vor, der Durchschnitt liegt bei etwa 13 Millimeter. Wie bei jeder Zuchtperle spielt bei Qualitätsbeurteilung und Preisgestltung neben anderen Faktoren auch die Größe eine Rolle. 9 mm bis 12mm Perlen sind die häuftigsten Größen. Perlen in der Größe von 13mm zu 15mm sind sehr selten. Perlen von 16mm bis zu 18mm sind extrem selten und sehr kostbar.

Oberfläche

Um Tahitiperlen bezüglich Oberflächenbeschaffenheit klassifizieren zu können, haben viele Züchter & Händler einen Standard zur Graduierung von Tahitiperlen entwickelt, der allerdinga von Züchter zu Züchter und Händler oft per Definition abweichen kann (offiziell gibt es kein allgemeingültiges System). Dieses Abstufungssystem folgt der folgenden Nomenklatur: A-Qualität, B-Qualität, C-Qualität und D-Qualität. Diese Nomenklatur ist gänzlich verschieden von der Akoya-Zuchtperlenbewertung von AAA, AA, A+ und A, da bei Tahitiperlen nur die Oberflächenbeschaffenheit und nicht der Lüster durch diese Nomenklatur bewertet wird.

Qualität A: Perlen von überragender Qualität, die keine Oberflächendefekte oder allenfalls einige Unregelmäßigkeiten, die zu weniger als 10% auf der Oberfläche sichtbar sind.
Qualität B: Perlen mit einigen sichtbaren Oberflächendefekten, die weniger als ein Drittel der Perle ausmachen.
Qualität C: Perlen mit einigen sichtbaren Oberflächendefekten, die weniger als zwei Drittel der Perle ausmachen.
Qualität D: Perlen mit einigen sichtbaren Oberflächendefekten, die mehr als zwei Drittel der Perle ausmachen.

VerschiedeneQualitäten der Tahitiperlen

Tipps zum Kauf von Tahitiperlen

Für uns ist der Lüster einer Perle ein wichtiges Qualitäts-Kriterium*. Um Perlen beurteilen zu können, raten wir Ihnen die Perlen von einer gewissen Distanz (z.B. vor dem Spiegel) und nicht aus nächster Nähe zu betrachten. So können Sie am besten den Lüster einer Perle beurteilen. Das nächste wichtigste Qualitätskriterium ist für uns die Form und Größe der Perlen. Runde Perlen mit schönem Lüster sind allerdings extrem teuer. Falls Sie sich perfekt runde Perlen mit hohem Lüster nicht leisten können, empfehlen wir Ihnen Perlen in einer weniger teuren Form und Größe zu wählen, bevor Sie Perlen mit mattem Lüster den Vorzug geben. Kleine Unreinheiten & Wachstumsmerkmale sehen wir nicht als Mangel, sondern als Ausdruck der individuellen Schönheit einer Perle. Natur ist nie perfekt & sollte es auch nicht sein. Leider müssen wir zunehmend feststellen, daß Erwartungen von Käufern bezüglich Zuchtperlen oft nicht der Realität entsprechen & perfekt runde Perlen ohne jeglichen Makel für Preise erwartet werden, die absolut unrealistisch sind & den Wert der Perlen in keinem Maße wiederspiegeln. Jeder der eine perfekte Perle erwartet bzw. möchte, raten wir zum Kauf von Imitationen, welche perfekt maschinell hergestellt werden können. Zu guter letzt möchten wir darauf hinweisen, daß die Qualität einer Perle nie vollkommen objektiv gemessen werden kann. Form und Größe sind alles Charakteristiken, die objektiv bewertet werden können. Je runder und größer zum Beispiel eine Zuchtperle ist, je wertvoller ist sie. * Für die Beurteilung des Lüsters und der Oberflächenbeschaffenheit einer Perle gibt es international allerdings keine anerkannten Richtlinien. Besonders der Lüster einer Perle kann nie objektiv beurteilt werden, sondern stellt ein subjektives Kriterium/Geschmacksache dar. 

Wichtige Anmerkung zu unseren Tahitiperlen!

Wir importieren Tahitiperlen exclusiv aus Franzoesisch Polynesien. Von der Regierung in Franz. Polynesien wurden detaillierte Richtlinien hinsichtlich der Zucht und des Exports von Tahiti Zuchtperlen erlassen. Sämtliche für den Export vorgesehene Tahiti Zuchtperlen unterliegen einer strengen Qualitätskontrolle in Bezug auf Oberflaechenmerkmale und Schichtdicke. So wird jede einzelne Perle vor dem Export geroengt und nur Perlen mit einer ausreichend dicken Permuttschicht werden zum Export zugelassen. Perlen die diese Kriterien nicht erfuellen, werden von den Behoerden sofort aus dem Handel genommen und zerstoert. Dazu ist anzumerken, daß die geringste zulässige Schichtdicke 0,8 mm über 80% der Perle verteilt betragen muss.

Perlenschmuck aus TahitiperlenBei Tahitiperlen aus Franzoesisch Polynesien handelt es sich stets um Naturprodukte, die ungefärbt und keiner chemischen Behandlung unterzogen wurden. In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass Tahitiperlen aus Hongkong und Japan auf dem Markt sind, die nachtraeglich gefärbt wurden, um die Farbintensitaet zu erhoehen und/oder chemisch behandelt sind, d.h. abgeschaelt werden, um eventuelle Oberflaechen-unreinheiten zu kaschieren (dabei verringert sich die Perlmutt-Schicht teilweise betraechtlich, so dass die Perlen keinen dauerhaften Luester haben werden, da nach einigen Jahren die Perlmuttschicht ganz abfallen kann und somit nur noch der Zuchtkern vorhanden ist).
Solche Perlen sind leicht mit den natuerlichen Tahitiperlen zu verwechseln. Es handelt sich hier aber um minderwertige Ware. Ferner finden sich chinesische Perlen im Handel, die ebenfalls gefärbt sind wie auch, bis zu einer Größe von 10 mm, japanische Akoyaperlen, die den echten Tahitiperlen zum Verwechseln ähnlich sind. Um so bedeutender ist somit das Vertrauen, das Sie ihrem Perlenlieferanten en
tgegenbringen.

Empfehlen Sie uns!

Bookmark and Share

Sie haben 0 Produkt(e) in Ihrem Warenkorb.

Sie haben 0 Produkt(e) auf Ihrem Merkzettel.

Geprüfter Online Shop

- Risikoloser Einkauf.

- Schneller Service.

- Geprüfte Qualität!

Kundenbewertungen

Wir tragen das Trusted Shops Gütesiegel!

Trusted Shops

Anmelden

Neukunde? Hier gehts zur Anmeldung. Passwort vergessen?

Wir akzeptieren

  - Vorkasse/Überw. 
  - Nachnahme
  - Paypal
  - Kreditkarte

Mehr Informationen

Perlenkette, Perlenschmuck und Edelsteine kaufen bei Laperle mit diesen Bezahlsystemen

Bestseller

Knoten auf Perlseide 20,00€*

Tahitiperlen-Ohrstecker 145,00€*

Tahitiperlen-Ohrstecker Unser alter Preis: 199,00€
Sonderangebot: 185,00€* Sie sparen 14,00€ (7%)

Lederband Collier mit Tahitiperle 155,00€*

Edelstahl Collier mit Tahitiperle 149,00€*

Tahitiperlen-Ohrstecker 199,00€*

Edelstahl Collier mit Tahitiperle 96,00€*

Alle Bestseller